Home > Arbeit

Gemeinsam an dauerhafter Einsetzbarkeit arbeiten

Jeder, der arbeiten kann, dabei jedoch Unterstützung benötigt, fällt unter das Teilhabegesetz (Participatiewet). Das Gesetz dient dazu, möglichst viele Menschen mit oder ohne Arbeitseinschränkung in Lohn und Arbeit zu bringen. Arbeit ist für jeden wichtig, aber leider ist Arbeit nicht für jeden verfügbar. Nicht zuletzt sind in den Niederlanden 473.000 Menschen ohne Arbeit.*

Zur Stimulation der Beschäftigung fand im Januar 2011 als eine der Initiativen von Vebego die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit dem UWV (Ausführungsbehörde für Arbeitnehmerversicherungen) statt. Absicht und Zielsetzung dieser Vereinbarung sind die Förderung der Freisetzung von Arbeitsplätzen bei Vebego und bei deren Betrieben für einen Personenkreis, der unter alle Zielgruppen des UWV fällt. 

Nach einem Pilotprojekt in den Regionen Limburg, Mittel- und Ostbrabant wurde die Vereinbarung im Jahr 2012 erweitert, die damit nun für die gesamten Niederlande gilt. Das Besondere an der Vereinbarung besteht darin, dass alle Vebego-Betriebe und deren Partner auf diese Vereinbarung zurückgreifen können.

Was haben wir in den vergangenen fünf Jahren aus dieser Kooperation gelernt?

Mittlerweile sind fünf Jahre vergangen und können wir feststellen, dass wir tatsächlich etwas erreichen konnten. Und dennoch haben wir auch mit Hindernissen zu kämpfen. So gibt es im Hinblick auf die Festlegung der Einkommenskapazitäten, Vergütungen, der Frage, was im Krankheitsfall geschieht, sowie der Arbeitsgarantie verschiedene Regelungen für Arbeitgeber, die nach Gemeinden unterschiedlich sind. Eine Standardisierung auf nationaler Ebene würde es für Arbeitgeber attraktiver machen, sich dieser Gruppe potentieller Arbeitnehmer anzunehmen.

Außerdem sehen wir in der Vollschutzversicherung ein Problem. Vom UWV werden nahezu keine Vollschutzversicherungen abgegeben, sodass Arbeitgeber das Risiko der Regelung zur Wiederaufnahme der Beschäftigung von teilweise Arbeitsunfähigen (WGA) und des Gesetzes über Arbeit und Einkommen nach Arbeitsfähigkeit (WIA) vollständig alleine tragen müssen. Eine beschränkte Teilversicherung mit kurzfristigem Arbeitsausfall auf Rechnung des Arbeitgebers und langfristigem Arbeitsausfall (mehr als 3-6 Monate) auf Rechnung des UWV könnte hier eine Lösung bieten.

Und dann wäre da noch die Gruppe der Nicht-Leistungsberechtigten (Niet Uitkeringsgerechtigden, NUG, die so genannten Nuggers). Ein Nugger ist jemand, der:

  • keine Sozialleistungen erhält;

  • nicht oder weniger als 12 Stunden wöchentlich arbeitet;

  • arbeiten möchte oder mehr als 12 Stunden wöchentlich arbeiten möchte.

Hierbei handelt es sich häufig um Jugendliche, die bis zum Alter von 17 Jahren zur Schule gehen. Das Problem jedoch besteht darin, dass sie häufig noch zuhause wohnen und dann bis zu ihrem 27. Lebensjahr keine Sozialleistungen beziehen. Die Gemeinden lassen diese Jugendlichen lieber zuhause als sie aktiv bei der Suche nach Arbeit zu unterstützen. Dies spart zwar kurzfristig Geld, führt jedoch zu großen Problemen, wenn die Gemeinden ihnen mit 27 Jahren einen Arbeitsplatz vermitteln müssen. Sie sind dann nämlich zehn Jahre lang keiner Beschäftigung nachgegangen.

Übrigens können sowohl UWV als auch Vebego an diesem Sachverhalt selbst nichts verändern. Hier geht es um Beschlüsse, die vom neuen Kabinett gefasst werden müssen.

Chancen

Glücklicherweise gibt es aber auch Chancen. Vebego konnte verschiedene positive Erfahrungen mit berufsaufbildenden Betrieben gewinnen. Zusammen mit dem UWV prüfen wir nun, ob die Möglichkeit besteht, mehrere Klassen in einigen chancenreichen Berufen zu starten. Die Herausforderung besteht darin, gemeinsam ein nachhaltiges Modell zu entwickeln, ohne von einmaligen Beiträgen abhängig zu sein. Ziel ist es, eine neue Vereinbarung mit den berufsaufbildenden Betrieben zu verbinden. Denn nach fünf Jahren, die die Vereinbarung nun zählt, können wir mit Stolz behaupten, dass wir nicht weniger als 1000 Menschen zu einer Beschäftigung verholfen haben, die früher unter das Gesetz Arbeit und Unterstützung (WWB), das Arbeitslosenversicherungsgesetz (WW) und das Gesetz über die Arbeitsunfähigkeitsversicherung junger Behinderter (Wajong) gefallen sind. Schauen wir uns einmal gemeinsam die nachstehenden Zahlen an.

Es fällt auf, dass insbesondere Jugendliche und Personen über 50 Jahre gut zu den Vebego-Betrieben zu passen scheinen.

* Zahlen des statistischen Amtes der Niederlande (CBS) – saisonal bereinigte Arbeitslosigkeit im Februar 2017